Eltern werden - Eltern sein
Schwangerschaft und GeburtEltern werden und PartnerschaftDer Seelenraum des UngeborenenFrühe BindungenBedürfnisse eines NeugeborenenRisikoschwangerschaftPostpartale DepressionTrauer beim Tod des Kindes
Signet
Netzwerk Signet Eltern werden - Eltern sein
Signet Den Boden bereiten für neues Leben.
wegweiser Empfehlenswerte Links

www.beginningwell.org - eine Seite, die wir bewusst hier an den Anfang stellen, weil Eltern in ihr viele gute kurze Infos zu aktuellen Fragen der Entwicklung eines neuen Menschen auf dieser Welt - bis zum 3. Lebensjahr - finden. (Wenn Sie sich dort nicht gleich anmelden können, so schreiben Sie Ihr Passwort und ertragen Sie die Fehlermeldung, dann bekommen Sie ein Passwort der AutorInnen zugeschickt, welches funktioniert.)

www.greenbirth.de – Der bewusste Weg zur Geburt. Auf dieser, unseren Überzeugungen nahe stehenden Website finden Sie viele Informationen und die wissenschaftliche Diskussion zu den auf unserer Seite thematisierten Fragen.

www.zepp-bremen.de : Thomas Harms Verf. von »Auf die Welt gekommen – die neuen Babytherapien« und von »Emotionelle Erste Hilfe« bildet seit 1997 ständig Fachkräfte zu Beratern/Innen in Emotioneller Erster Hilfe (EEH) für Säuglinge und ihre Eltern sowie in der Schmetterlings-babymassage nach Eva Reich fort (vgl. auch www.schmetterlings-babymassage.de). Die Seite informiert über sein Zentrum für primäre Prävention (ZePP) in Bremen. Die Liste der bei ihm Fortgebildeten ist einzusehen unter: www.eeh-deutschland.de.

www.brigitte-hannig.de : Brigitte Hannig - Ursprünglich Hausgeburts-Hebamme - ist heute Bindungsenergetikerin und Lehrerin für Bindungs- und Entwicklungsimpulse. Sie unterstützt mit >BeziehungsWeise - herzverbunden leben und erziehen< Eltern und Fachleute im Bindungsaufbau und in der haltgebenden Erziehung und bietet zu diesen Themen Schriften und Seminare an. Über ihre Homepage können Sie ihre >Impulse - Mails für Erziehende< und verschiedene Broschüren u.a. >Tränenreiche Babyzeit< beziehen.

www.bindungsenergetik.net

Unter diesem Begriff finden Sie die Seite der Berliner und Potsdamer SchülerInnen von Michael Munzel. Er ist ein früherer Wegbegleiter und Mitfortbildner von Thomas Harms. Beide Psychologen haben ihre Wurzeln in den Berliner Wilhelm-Reich-Kreisen der späten 90er Jahre. Michael Munzel hat in seiner feinfühligen intellektuellen - und Sprachbegabung seine körperpsychotherapeutischen Erfahrungen und Fähigkeiten u.a. in den Dienst der Erkundung der Multiple Sklerose gestellt, diese jetzt auch in seinem Buch »In besseren Kreisen« zugänglich gemacht. Die BindungsenergetikerInnen lehren vor allem, wieder auf die feine Sprache unserer Herzen zu hören.

www.schmetterlings-babymassage.de
Die Schmetterlingsmassage, die wir Eva Reich verdanken, wurde in den letzten Jahren von Mechthild Deyringer wunderbar einfach und klar in ihrem Buch »Bindung durch Berührung« beschrieben und in Zusammenarbeit mit Thomas Harms weiterentwickelt. Dieses Buch ist mir eine ständige Hilfe bei der Vermittlung dieser Arbeit an Fachkolleginnen. (R.P.)

www.safe-programm.de
Hier finden Sie - deutschlandweit - Termine und LeiterInnen für Elternkurse, die während der Schwangerschaft beginnen und bis zum Ende des ersten Lebensjahres Ihres Kindes dauern, eine wunderbare Begleitung, die helfen wird, dass sich zwischen Ihnen und Ihrem Kind eine sichere Bindung entwicklen kann.

www.stillpunkt-koerperarbeit.de
U.a. mit der Psychologin Claudia zusammen habe ich bei Claire Dolby, Claudia Köhler und Joachim Lichtenberg Entscheidendes sowohl für mich persönlich als auch für meine Arbeit lernen dürfen. Claudia Opitz arbeitet in Dresden auf ähnliche Weise wie die hier beschriebene mit Babys und Erwachsenen auf eine beeindruckend behutsame Weise. (R.P.)
 
www.embryo.nl
Beim Ansehen der beeindruckenden Seite von Jap van der Wal werden auch Sie staunen über Bilder, Texte und über eine liebenswerte kompetente Persönlichkeit. Auf wissenschaftliche und zugleich sehr menschliche Weise gibt J. v. d. W. lebendigen Einblick in unsere vorgeburtliche Zeit. Er lässt uns seine fast kindliche Freude an den Wundern der Menschwerdung in seinen Texten und Bildern miterleben.

http://koerperpsychotherapie.ch/spezial__und_randgebiete/index_ger.html
Unter den hier angegebenen Schweizer Koerperpsyhotherapeuten finden Sie auch Klaus Käppeli. Von seiner auf unsere vor-, geburtlichen und frühkindlichen Erfahrungen bezogenen Arbeit mit Babys, Kindern und ihren Eltern, in Selbsterfahrungsseminaren und in der Öffentlichkeit konnte ich Wichtiges erfahren und lernen. (R.P.)

www.PeterAmmann.de
Peter Ammann ist einer meiner ersten, verehrten Cranio-lehrer. Im Rahmen dieser Arbeit erlebte ich ihn hilfreich (-durch das Schicksal meines Bruders betroffen) mit seiner Erfahrung im Zusammensein mit Menschen, die sich im Koma befinden. Dazu hat er jetzt ein eigenes Buch geschrieben. Von Amy und Arny Mindell haben wir dabei lernen dürfen--. Peter wird bei der Fortbildung von Claire Dolby und Claudia Köhler zur "Pränatalen und Geburtstherapie" von 20011bis 2013 als Übersetzer die Prozesse dabei mittragen. (R.P.)

www.lebens-wandel.net
Auf dieser Seite bekommen Sie einen ersten Eindruck von der Arbeitsweise und Haltung, von den Qualifikationen sowie von den Selbsterfahrungs-, Fortbildungs-, Therapie- und Supervisionsangeboten der Ray Castellino-Schülerin Claudia Köhler in Dresden. (R.P.)

www.dr-linder.de
Der Gynäkologe und Psychotherapeut Dr. Rupert Linder erzählt überzeugend von seinen langjährigen Erfahrungen in seiner Begleitung von Schwangeren, deren Kinder drohen, zu früh oder "zu spät" geboren zu werden, und mit Haus- und Geburtshausgeburten. Ich bin froh darüber, dass diese Erfahrungen nun so leicht bekannt gemacht werden können. Danke!

www.isca-network.org/de/foundationsg der systemischen Aufstellungen. Die International Systemic Constellation Association organisiert die gegenseitige Unterstützung von SystemaufstellerInnen. Die Seite zeigt, dass sich die Aufstellungsarbeit weitgehend von Bert Hellinger gelöst hat. Ihre Verantwortlichen benennen die viefältigen Wurzeln der Systemischen Herangehensweise an menschliche Probleme und suchen das Gespräch mit den angrenzenden Wissenschaften. Die wichtigsten Dokumente und Diskussionen sind in sechs Sprachen zu finden.

www.portadora.de
Auf dem Portal PortaDora haben sich Menschen zusammengefunden, die sich ganz persönlich mit den Themen Abschied, Wandel, Sterben, Tod und Trauer auseinandersetzen. "Wenn wir von PortaDora uns mit dem Thema Tod beschäftigen, dann nicht, weil wir lebensmüde sind - sondern weil wir eine tief empfundene Liebe zum Leben haben, die oft durch eine Begegnung mit dem Gevatter Tod ausgelöst wurde".

 

 



© Netzwerk Eltern werden 2012