Eltern werden - Eltern sein
Schwangerschaft und GeburtEltern werden und PartnerschaftDer Seelenraum des UngeborenenFrühe BindungenBedürfnisse eines NeugeborenenRisikoschwangerschaftPostpartale DepressionTrauer beim Tod des Kindes
Signet
Netzwerk Signet Eltern werden - Eltern sein
Signet Den Boden bereiten für neues Leben.
wegweiser

Zu unserm Netzwerk gehören:

Anne Achtenhagen
Charlotte Schönfeldt
Claudia Theil
Marion Ebeling
Nora Lindholz
Paula Diederichs
Regina Roser-Schwanke
Ruth Priese
Silke Nixdorff
Monika Ungruhe



Claudia Theil

* 1970
Dipl. Psychologin
Weiterbildung in der Krisenbegleitung für Baby, Kleinkind und Familie bei Paula Diederichs und Volker Knapp-Diederichs
Körpertherapeutische Weiterbildung bei Paula Diederichs

Bereits während der Studienzeit in Frankreich wurde ich auf die Interaktionsmöglichkeiten zwischen Eltern und Kind während der Schwangerschaft aufmerksam.
Meine Diplomarbeit befasste sich schließlich mit dem Erleben der Schwangerschaft bei Frauen, bei denen eine Risikoschwangerschaft diagnostiziert wurde.
Die Beschäftigung einerseits mit dem Wissen und den vielen Erfahrungen aus der Pränatal Psychologie und andererseits durch meine Interviews mit schwangeren Frauen, meiner Praktikumzeit in verschiedenen Krankenhäusern auf der Geburts- und Wochenbettstation bin ich nun im Bereich der Schwangerschaft, Geburt und den ersten Monaten danach tätig.

Eigene Praxisräume in Kreuzberg – www.einklang-rueckhalt.de
claudia-theil@rueckhalt.de


Meine besondere Ausrichtung:

Unterstützung und Begleitung während der Schwangerschaft
und nach der Geburt im Fall :                                                                                

-  von Risiko- und Folgeschwangerschaften
-  bei verunsichernder Pränataldiagnostik
-  bei IVF und ICSI
-  in emotionalen Krisensituationen 
-  bei persönlich empfundenen Bedarf 
-  bei Überforderung
im Fall von Wochenbettdepression
-  bei Burnout


Meine Arbeitsmethode ist:

-   Ressourcenorientiert
-   Körpertherapeutisch Fundiert
-   Integration der Pränatal Psychologie



© Netzwerk Eltern werden 2012